Programm – Praxistage Interne Kommunikation 2.0

Hier finden Sie den vorläufigen Ablauf der Praxistage Interne Kommunikation 2.0 am 21. und 22. Juni 2017 in Düsseldorf.

 

Day 1
21 Jun 2017

Keynote: DB Fernverkehr AG

echt: integriert – Mobile Mitarbeiter einbinden

echt: steht für authentische und ehrliche Kommunikation. Erfahren Sie, wie es gelingt die Mitarbeiter im Fernverkehr in die Unternehmenskommunikation einzubinden. Neben digitalen Formaten setzen wir auch auf den persönlichen Dialog der Mitarbeiter – in Zeiten der digitalen Transformation unerlässlich.
Holger Gläser
Holger Gläser

Von der Informationsvermittlung zur Partizipation

  • Grundlagen: Definition und Wertschöpfung. Mit Übung
  • Kontext: Führung, Veränderung, Organisation und Kommunikation
  • Partizipation: Ungleichheit, soziale Bindungen, Stufen, Formate, Erfolgsfaktoren
  • Praxisbeispiele. Mit Übung
Georg Kolb, Klenk & Hoursch
Dr. Georg Kolb
13:00 - 14:00

Mittagspause

LIVE-CHECK von Intranet-Lösungen

Live-Demonstration von Intranet-Lösungen wie z.B. Social-Intranets, Intranet-Suiten und mobilen Intranets/Mitarbeiter-Apps. Anhand ausgewählter Anwendungsfälle zeigen wir Ihnen, was die einzelnen Tools können und helfen Ihnen bei der Auswahl passender Lösungen.
Viktor Steinmetz
Viktor Steinmetz

Intranet – der Weg zu Interaktion, Zusammenarbeit und Wissen

An Hand der Methode ’Interactive Intranet Architecture’ entwickeln die Teilnehmer entlang eines Fallbeispiels ein tragfähiges Konzept für ein modernes, dialogorientiertes Intranet.
  • Neugier wecken: Beispiele und Trends für moderne Intranets
  • Kultur verstehen: Kommunikationsverhalten und Interaktionsgrad analysieren
  • Schwerpunkte definieren: den richtigen Mix aus Information, Zusammenarbeit, Prozessen und Kommunikation entwickeln
  • Struktur aufsetzen: eine nutzerzentrierte Navigation und Inhaltsstruktur anbieten
  • Technologie verstehen: die optimale IT-Architektur und Systemunterstützung auswählen
  • Wandel begleiten: mit Kommunikation und Change Management langfristig den Erfolg sichern
Lutz Hirsch

Mobile interne Kommunikation: Vom Roll-out bis zum erfolgreichen Betrieb einer Mitarbeiter App

Mobile interne Kommunikation bietet gerade für Unternehmen mit vielen mobilen Mitarbeitern, wie z.B. in der Hotellerie, dem Einzelhandel oder in produzierenden Unternehmen, eine große Chance. Erstmals werden alle Mitarbeiter gleichermaßen erreichbar gemacht. Richtig gemacht führt dies zu motivierteren und effizienteren Mitarbeitern. Im Rahmen eines interaktiven Workshops lernen die Teilnehmenden, was bei dem Roll-out einer Lösung für die mobile interne Kommunikation zu beachten ist und wo die Fallstricke lauern. Anhand von konkreten Cases wird ein Konzept für die erfolgreiche Einführung entwickelt und gemeinsam erfolgsversprechende Use Cases erarbeitet. Hierbei werden Themen von BYOD bis kulturellen Herausforderungen gleichermassen berücksichtigt. Ein besonderer Augenmerk gilt der Messbarkeit von Kommunikation und wie diese zur Optimierung eines solchen Projekts beitragen kann.
Paul Siermann
Paul Siermann
16:00 - 16:30

Kaffeepause

Die neue Rolle der Unternehmenskommunikation: Vorreiter für Social und Zusammenarbeit im Unternehmen

Die Optimierung von Kommunikation und Information sind Kernaufgaben der internen Kommunikation. Durch die neuen digitalen Features stehen Ihnen völlig neue Möglichkeiten offen. Gerade hier sind wesentliche Produktivitätspotenziale greifbar. Wir wollen Ihnen zeigen, wie Sie Informationen und Menschen in dieser digitalen Arbeitswelt bestmöglich zusammenbringen. Unser Ziel ist es, Ihnen mit  praxisnahen Beispielen konkrete Vorschläge und Ideen mitzugeben, wie Sie die tägliche Arbeit ihrer Kolleginnen unterstützen, die Vernetzung voranbringen und somit Ihrer neuen Rolle als Treiber von Produktivität und Innovation in der Zusammenarbeit gerecht werden.

  • Alte vs. neue Arbeitswelt: Vom Publishing-Intranet zur innovativen sozialen Kollaborationsplattform
  • Die Transformation vom Intranet zum Digital Workplace
  • Vorstellung des „House of Collaboration“: Wie Sie Informationen und Dokumente in Ihrem Intranet strukturieren und verorten
  • Workshop „Stabile und flexible Strukturen für ein kollaboratives Intranet“
Martin Weinhardt
Martin Weinhardt

Intranet mit Microsoft SharePoint – Vorteile, Nachteile und Alternativen

An Hand von Microsoft SharePoint werden Schritt für Schritt die wichtigsten Arbeiten bei der Umsetzung eines sozialen, interaktiven Intranets vorgestellt. Bei jedem Schwerpunkt werden Vor- und Nachteile von MS SharePoint aufgezeigt und mögliche alternative Plattformen diskutiert.
  • Redaktionelle Bereiche (Publishing)
  • Zusammenarbeit und Arbeit mit Dokumenten
  • Suche: Inhalte, Skills und Personen
  • Elektronische Self Services
  • Intranet-Applikationen
  • Integration von Drittsystemen
Lutz Hirsch
Day 2
22 Jun 2017

Keynote: ING-DiBa

One for all! Case Study zur erfolgreichen Einführung eines globalen Social Intranets bei der ING-DiBa

Henning Budde
Henning Budde

Den Leser im Fokus: Schreiben für interne Onlinemedien

Nur gut aufgebaute und frisch formulierte Texte werden von Nutzern wahrgenommen und gelesen. Im Workshop zeigen wir anhand vieler Beispiele, wie Sie Texte optimal für das Intranet aufbereiten.  
  • Erwartungen der User: So lesen Menschen heute
  • Auf einen Blick: Die richtige Struktur und gezielte Formatierung
  • Aufmacher: Starke Headlines und aufmerksamkeitstarke Teaser
  • Lebendige und kurze Texte: Wortwahl und Satzbau
 
Ania Dornheim
Ania Dornheim

Lagerfeuer digital: Storytelling in der Online-Mitarbeiterkommunikation

  • Was ist eigentlich eine Story? Theorie trifft Praxis!
  • Stories und Events: Live-Blogging mit ScribbleLive und Storify.
  • Große Zahlen, große Geschichten: Infografiken selbst erstellt!
  • Immer bewegter: Videos im Einsatz der Unternehmenskommunikation
  • Die Change Story: Eine Marke für den Wandel!
Carsten Rossi, Kammann Rossi
Carsten Rossi
13:00 -14:00

Mittagspause

LIVE-CHECK von Intranet-Lösungen

Live-Demonstration von Intranet-Lösungen wie z.B. Social-Intranets, Intranet-Suiten und mobilen Intranets/Mitarbeiter-Apps. Anhand ausgewählter Anwendungsfälle zeigen wir Ihnen, was die einzelnen Tools können und helfen Ihnen bei der Auswahl passender Lösungen.
Viktor Steinmetz
Viktor Steinmetz

Digitale Heimat: Zentrale Kommunikationsplattform für das ganze Unternehmen

  • Unternehmens-News: Das Social Intranet ist mehr als Social Collaboration
  • Usability: So baut man Hürden ab.
  • Prozesse & Employee Self Services: Der Ort wo alles zusammenläuft.
  • Engagement: Die Erwartungen an einen „coolen“ und modernen Arbeitgeber.
Malte Witt
Malte Witt

IK goes mobile: Strategien – Herausforderungen – Lösungen für die Mitarbeiter-App

Wie funktioniert barrierefreie und effektive Mitarbeiterkommunikation im digitalen Zeitalter? Der Vortrag zeigt Best Practice-Beispiele zu den wichtigsten Themen von Content-Strategie und technischer Plattform über Nutzer-Authentifizierung bis hin zu Usability.
Philipp Mann, MPM
Philipp Mann, MPM Corporate Communication Solutions
15:45 - 16:15

Kaffeepause

Social Intranets strategisch steuern und bewerten – Methoden und Kennzahlen

Die Fähigkeit der Mitarbeiter zu neuen Formen der internen und externen Zusammenarbeit ist die Basis für eine erfolgreiche Vernetzung – und wird zu einem entscheidenden Erfolgs- und Wettbewerbsfaktor für Unternehmen. Interaktive Intranets mit ihren modernen Möglichkeiten für Kommunikation und Kollaboration entwickeln sich dabei zum Katalysator. Im Workshop wird erörtert, wie sich Social Intranets an Managementziele anschließen lassen, welche Kennzahlen geeignet sind und wie der Erfolg gezeigt werden kann.
Ariana Fischer
Ariana Fischer

Usability: Intranet-Nutzer verstehen und leiten

Intranets helfen Mitarbeitern ihre tägliche Arbeit zu erledigen. Um Nutzerbedürfnisse zu verstehen und daraus ein User Centered Design abzuleiten, gibt es verschiedene Methoden. Dieser Workshop soll einen ersten Einblick ins Thema Usability geben, den Sie nutzen können, um Ihr Intranet besser zu verstehen.
  • Usability: Ein Einblick
  • Nutzerbedürfnisse ermitteln
  • Lösungen entwickeln
  • Paper Prototyping
 
Stefan Heissenberg, sunzinet AG
Stefan Heißenberg
17:30

Ende der Veranstaltung