Programm – Praxistage Public Relations

Day 1
21 Nov 2017

Klassische Medienarbeit in der digitalen Ära

  • Essentials: Erfolgsfaktoren guter Medienarbeit
  • Spannungsfeld: Klassische Medienarbeit im digitalen Wandel
  • Alte und neue Zielgruppen: Medien, Multiplikatoren, Influencer
  • Tools: Analog und digital verbinden – von der Strategie bis zur Erfolgsmessung
  • Leistungscheck: Rolle und Wertbeitrag moderner Medienarbeit
Sebastian Riedel
Sebastian Riedel

Lagerfeuer Digital: Storytelling in der Onlinekommunikation

  • Was ist eigentlich eine Story? Eine (überraschende) Einführung.
  • Gute Geschichten: Was Storyteller von Hollywood lernen können.
  • Theorie trifft Praxis: Praktische Teamwork-Übungseinheit mit Expertenunterstützung.
  • Werkzeuge: Hilfreiche Storytelling-Tools und praktische Tipps für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.
  • Hands-on: Videos und Infografiken selbst erstellen.
  • Best Cases: Blick über den Tellerrand – hervorragende Storytellingbeispiele.
Jürgen Jehle
13:00 - 14:00

Mittagspause

Mit Journalisten effektiv arbeiten

  • Journalismus heute - Neue Strukturen und Aufgaben
  • Wie Medien berichten - Erzähltrends und PR-Reaktionen
  • Journalisten unterstützen - Crossmedia-Arbeit fördern
Matthias Kutzscher
Matthias Kutzscher
15:30 - 16:00

Kaffeepause

Fake News – Was Unternehmen jetzt tun müssen

  • Was sind Fake News?
  • Wie können Unternehmen betroffen sein - Beispiele
  • Was müssen Unternehmen tun? Praxistipps
  • Ein Ausblick auf die nächste Stufe von Fake News
Christiane Schulz
Christiane Schulz
Day 2
22 Nov 2017
10:30 - 11:00

Kaffeepause

Next Generation PR: Warum crossmediale Kommunikation tatsächlich funktioniert

PR-Arbeit ist längst mehr als das Pflegen von Journalistenkontakten, das Platzieren von Beiträgen und das Vermitteln von Interviewpartnern. Das expandierende Medienuniversum erfordert beispielsweise Kontakte in die Bloggerszene genauso wie das Befüllen von Kanälen in den Sozialen Medien – jeweils abhängig von den Zielgruppen und den Kommunikationszielen des Unternehmens. Wir zeigen zum Auftakt wie Stampin‘ Up!, ein US-Hersteller hochwertiger Bastelmaterialien, auf passgenaue Inhalte in der Kommunikation mit seiner europäischen Zielgruppe setzt. Zwei PR-Kampagnen-Beispiele belegen, wie Ziele messbar werden und warum gute Kommunikation an crossmedialer Konzeption nicht mehr vorbei kommt. Anhand von Thesen möchten wir dann mit Ihnen die veränderten Anforderungen des Alltags eines PR-Profis diskutieren.
Werner Idstein, Profilwerkstatt
Werner Idstein
12:30 - 13:30

Mittagspause

Chaos in der Krise – Die größten Strategiefehler

Krise bedeutet häufig Chaos. CEOs, Rechts- und Fachabteilung sowie Kommunikation treffen unter hohem Druck aufeinander. Wie Sie das Chaos mit konkreten Methoden und Abläufen bändigen können, erfahren Sie hier. Neben Praxisbeispielen für gescheitertes und gelugenes Krisenmanagement stellen wir Ihnen die FIPS-Methode und die Situational Crisis Communication Theory (SCCT) vor.
Torsten Rössing

PR und Recht

Der Workshop „PR und Recht“ vermittelt einen Überblick über zentrale rechtliche Fragen im Bereich Unternehmenskommunikation. Der Schwerpunkt wird dabei auf den Themen Bildrechte/Persönlichkeitsrechte, Sozial Media und Presserecht liegen.

Dr. Markus Robak, JONAS
Dr. Markus Robak
15:30 - 16:00

Kaffeepause