Programm – Praxistage Content Marketing

Day 1
04 Dez 2017

Best Practice

Digitale Transformation bei Ebner: 67 Fachzeitschriften, 21 Publikumszeitschriften, 42 Newsletter, 40 Online Portale, 27 Apps. Wie sich der 200 Jahre alte Ebner Verlag neu erfindet.
11:00 - 11:30

Kaffeepause

Nicht ohne meine Core Story: Zielorientierte Themenplanung

Wie finde ich die richtige Core-Story? Wie leite ich zielorientierte Beiträge von der Core-Story ab? Wie berücksichtige ich Personas / Bedürfnisse bei der Content-Planung?

Inbound Marketing – Content Marketing zum Geld verdienen

Mit Content Marketing kann man Marken stärken, die Reputation verbessern, Themen positionieren - und Geld verdienen. Zumindest wenn man weiß, wie ein Funnel funktioniert, an dessen Ende gut qualifizierte Leads herausspringen. Das nennt sich dann Inbound Marketing. Carsten Rossi erklärt die wichtigsten Begriffe, Methoden und Taktiken.
13:00 - 14:00

Mittagessen

KPIs von SEO und CM – Gemeinsamkeiten & Unterschiede

Beschreibung: Sowohl bei Content Marketing als auch Suchmaschinenoptimierung macht es wenig Sinn in hochwertige und nachhaltige Kampagnen zu investieren wenn es keine stringente Erfolgsmessung ist. Im Vortrag wird gezeigt, wie und wo sich SEO und Content Marketing bei der Erfolgsmessung und in KPIs gegenseitig befruchten können und wo es aber auch klare Abgrenzungen gibt. Neben strategischen Frameworks werden auch konkrete und nachvollziehbare Praxisbeispiele gezeigt.

Kein Content ohne KPIs

Content Marketing ist für viele Unternehmen der heilige Gral des Marketings. Doch wie können Firmen hier Erfolge erzielen? Um die eigene Strategie im Auge zu behalten und stetig optimieren zu können, müssen die entsprechenden KPIs gewählt werden. Genau dieses Thema möchte ich mit euch zusammen in meinem Workshop “Kein Content Marketing ohne KPIs” genauer beleuchten.
15:30 - 16:00

Kaffeepause

BEST PRACTICE: Springlane – Die 9 Gebote des Content Marketing

Mit welchen Contenttypen kann man so richtig abräumen? Wie greift man große Player mit SEO-Übermacht an? Wie reitet man elegant auf der Erfolgswelle eines sozialen Netzwerks? Und wie macht man mit Rezepten für Gemüsenudeln am Ende einen harten Sale? Wir berichten aus der Praxis, stellen Taktiken und Tools vor – und die 9 Grundregeln, denen jeder folgen muss, der Content Marketing ernst nimmt und den Hype überleben will.
Day 2
05 Dez 2017

BEST PRACTICE: Die „Zukünfte“ der Volksbank Freiburg

Content Marketing setzt sich auch im Mittelstand durch. Die Volksbank Freiburg beschäftigt sich in ihrem Online-Magazin zukuenfte.de mit der Komplexität und dem Wandel ihres Umfelds. Dabei setzt sie sich mit ihrer eigenen Rolle früher und heute ebenso wie mit den Themen Globalisierung, Arbeitswelt, Innovation und Mut auseinander. Letzteren hat die regionale Volksbank selbst bewiesen und schon mit diesem Projekt einen Schritt in ihre Zukunft getan.
11:00 - 11:30

Kaffeepause

Content Planning: Strategische Themen- und Redaktionsplanung

Das Finden und Inszenieren von Themen ist eine komplexe Angelegenheit, die oftmals mehr Fragen aufwirft, als man denkt: Warum sind welche Themen gut im Sinne von strategischem Content Marketing? Wie dekliniert man am besten Themen in konkrete Content-Formate? Mit welchen Zielen? Wie machen wir das meiste daraus? Im Content-Planning-Workshop werden wir uns diesen Fragen widmen.

KPIs für den messbaren Erfolg einer Content Marketing Strategie

Im Workshop wird erläutert, welche Rolle der Content ROI und KPIs bei einer Content Strategie haben. Anhand von Beispielen erläutern Klaus Eck und Martin Fiedel, welche Ziele sich wie am besten erreichen und im Rahmen eines Content Controllings überprüfen lassen.
13:00 - 14:00

Mittagessen

15:30 - 16:00

Kaffeepause

Best Practice: Besser leben mit Beschimpfungen

Täglich nutzen über 2,5 Fahrgäste den ÖPNV - und viele von Ihnen direkt im Anschluss die Möglichkeit, sich über Busse und Bahnen lauthals im Internet zu beschweren. Aus Anmerkungen werden so schnell Bürgergruppen, aus Kritiken Krisen. Welche Chancen bietet hier Content Marketing? Wie können Beschwerdeführer zu Botschaftern werden und wie unterstützt Content Marketing auch offline nachhaltig das Image eines Unternehmens?