Überblick

Interne Kommunikation heute: Erfahren Sie alles rund um das Thema Interne Kommunikation im digitalen Zeitalter und „Die Zukunft der Internen Kommunikation“.

mehr erfahren

WAS SIE ERWARTET

Es erwarten Sie Keynotes, Best Cases und Round Table Sessions sowie ein „Speed-Café“ und Diskussionen im Rahmen der Auftaktveranstaltung.

mehr erfahren

METHODE & FORMATE

Inspirierende Vorträge und interaktive Sessions laden zum Austausch bei diesem Branchentreff ein, bei dem auch das reale „Social Networking“ nicht zu kurz kommen wird.

mehr erfahren

Teilnehmerstimmen

Das sagen die Teilnehmer der Tagung Interne Kommunikation der vergangenen Jahre.

mehr erfahren

Speakers

Programm

Die nächste Tagung Interne Kommunikation findet am 22. und 23. November
in Düsseldorf statt.
Am 24. November werden ganztägige vertiefende Workshops angeboten.

Day 1
22 Nov 2017
Day 2
23 Nov 2017
Day 3
24 Nov 2017

Interne Kommunikation in der digitalen Transformation – Zaungast oder strategischer Partner?

Digitale Transformation ist eines der bestimmenden Management-Themen unserer Zeit. Es vergeht keine Woche, in der nicht über Segen und Fluch der Digitalisierung und ihrer Auswirkungen auf Branchen, Unternehmen und Kunden berichtet und leidenschaftlich gestritten wird. Die Management-Agenda von Unternehmen (fast) aller Branchen wird zunehmend von der Frage dominiert, wie auf diese Herausforderung zu antworten ist und wie die digitale Transformation im eigenen Unternehmen zu gestalten ist.

Die Kommunikation spielt für das Gelingen der digitalen Transformation eine entscheidende Rolle, die häufig unterschätzt wird. Chancen und Herausforderungen für die interne Kommunikation sind gleichermaßen groß. Die Verunsicherung allerdings auch. Die interne Kommunikation ist auf der Suche nach ihrer neuen Rolle. Es geht darum, in der digitalen Transformation eine gestaltende Rolle zu übernehmen und das Feld nicht anderen – IT, Marketing oder HR – zu überlassen. Interne Kommunikation ist gefordert, sich neu zu positionieren und ihre Aufgaben neu zu definieren. Tut sie das nicht, manövriert sie sich selbst ins Abseits. Mit der Einführung und Nutzung digitaler Kanäle ist es jedenfalls nicht getan. Vielmehr geht es um grundlegende Fragen: Wie kann es gelingen, Führungskräfte und Mitarbeiter in die digitale Welt mitzunehmen? Inwieweit kann interne Kommunikation eine Vorreiterrolle dabei übernehmen und den erforderlichen Kulturwandel anstoßen – und auch vorleben? Wie sieht die neue Rolle der internen Kommunikation in der Praxis aus?

Autoren des Buches „Kommunikation in der digitalen Transformation“ und weitere Kommunikationsexperten – allesamt Vorreiter der Digitalisierung – stellen in Impulsreferaten ihre Erfahrungen und Learnings vor und diskutieren sie mit den Teilnehmern und Referenten der Tagung.

19:20

Diskussion und Get-together

Motivator statt Bewahrer: Die Rolle der Internen Kommunikation in der Unternehmenstransformation

Die Digitalisierung verändert alles, betrifft alle Unternehmensbereiche. Alle stehen vor der Herausforderung, die eigene Funktion fit zu machen für die Digitalisierung. Das gilt auch für die Interne Kommunikation – und greift doch zu kurz. Denn dem Thema Kommunikation kommt eine besondere Bedeutung zu: Digitalisierung funktioniert nur in einem transparenten, offenen und vor allem vernetzten Unternehmen.
Christof Hafkemeyer

Mut für Neues

Schneller. Höher. Weiter. Der digitale Wandel prägt auch die Kommunikation. Gefragt sind neue Arbeitsweisen und Formate. Mehr denn je gilt es Neues auszuprobieren und mutig voran zu gehen. Auch wenn dies eine neue Art der Fehlerkultur und ein permanentes Kaizen erfordert. Ein Exkurs warum wir als Kommunikatoren in Zukunft noch stärker gefragt sind und warum dies Spaß macht.
Annette Siragusano
10:45 - 11:15

Kaffeepause

„Es war einmal…“ Über neue Aufgaben der internen Kommunikation im digitalen Zeitalter

Die alten Zeiten sind vorbei! In der digitalen Transformation ist die Interne Kommunikation gefordert wie nie – und muss sich gleichzeitig neu erfinden. Neue interne Medien und Formate sind dabei erst der Anfang, gefordert sind agile Arbeitsweisen und ein neues Verständnis der eigenen Rolle.
Steffen Henke

Speed-Café mit SwarmWorks

Beim Speed-Café, einer interaktiven Großgruppenkonferenz, steht der Austausch mit Kollegen zu aktuellen Fragestellungen der Internen Kommunikation und das gemeinsame Erarbeiten von unmittelbaren Ergebnissen im Mittelpunkt. Dank digitaler Moderation stehen die Ideen und Anregungen allen Teilnehmern in Echtzeit zur Verfügung und können gemeinsam bewertet und gerankt werden. Der thematische Schwerpunkt liegt diesmal auf der digitalen Transformation.
Dr. Guido Wolf
13:15 - 14:15

Mittagspause

Is software eating internal communications?

Round Table Session – 1. Durchlauf

Das Diktum „Software is eating the world“ (Marc Andreessen) beschreibt die umfassende Digitalisierung des Lebens. In diesem Prozess verändert sich auch die Art, wie Unternehmen mit ihren Mitarbeitern kommunizieren. Nach einem Impulsvortrag wird herausgearbeitet, was die Digitalisierung für das Selbstverständnis und die tägliche Arbeit der Teilnehmer bedeutet. Ziel ist es, im Austausch mit den Kollegen besser einschätzen zu können, wohin die Reise geht und wo man selbst steht.

Udo Kessler
Udo Kessler

CEO-Magazin: Primetime für die interne Kommunikation

Round Table Session – 1. Durchlauf

Im klassischen Fernsehen laufen sie zur besten Sendezeit. Und auch die interne Kommunikation entdeckt die Talk-Formate für sich. Bestes Beispiel: das CEO- Magazin. Dank des modularen Aufbaus lassen sich eine Vielzahl an Themen behandeln, ohne tröge zu wirken. Dabei spielt die Persönlichkeit des jeweiligen CEO eine entscheidende Rolle. Wird das Format richtig angepasst, ist eine gute Quote sicher. Wir zeigen ein erfolgreiches Beispiel.

Hans Frisch
Werner Idstein, Profilwerkstatt
Werner Idstein

Is software eating internal communications?

Round Table Session – 2. Durchlauf

Das Diktum „Software is eating the world“ (Marc Andreessen) beschreibt die umfassende Digitalisierung des Lebens. In diesem Prozess verändert sich auch die Art, wie Unternehmen mit ihren Mitarbeitern kommunizieren. Nach einem Impulsvortrag wird herausgearbeitet, was die Digitalisierung für das Selbstverständnis und die tägliche Arbeit der Teilnehmer bedeutet. Ziel ist es, im Austausch mit den Kollegen besser einschätzen zu können, wohin die Reise geht und wo man selbst steht.

Udo Kessler
Udo Kessler

CEO-Magazin: Primetime für die interne Kommunikation

Round Table Session – 2. Durchlauf

Im klassischen Fernsehen laufen sie zur besten Sendezeit. Und auch die interne Kommunikation entdeckt die Talk-Formate für sich. Bestes Beispiel: das CEO- Magazin. Dank des modularen Aufbaus lassen sich eine Vielzahl an Themen behandeln, ohne tröge zu wirken. Dabei spielt die Persönlichkeit des jeweiligen CEO eine entscheidende Rolle. Wird das Format richtig angepasst, ist eine gute Quote sicher. Wir zeigen ein erfolgreiches Beispiel.

Hans Frisch
Werner Idstein, Profilwerkstatt
Werner Idstein
16:15 - 16:45

Kaffeepause

Kulturentwicklung = Investition in die Zukunft?

Die jüngsten Krisen zeigen deutlich: Die Zukunft ist kaum mehr planbar, keiner weiß, wann und wo Krisen auftauchen, wie lange sie andauern oder wie schnell sie behoben werden können. Diese Phasen erfolgreich zu meistern, erfordert von Unternehmen eine schnelle Reaktionsfähigkeit sowie kulturelles Geschick oder um es im Automobiljargon zu formulieren: Erfolgreich bleiben solche Unternehmen, die stärker als andere bremsen und schneller beschleunigen können.
Anne-Kathrin Bräu

echt: anspruchsvoll – Wie digitale Kommunikation die Interne Kommunikation im Fernverkehr der DB verändert

Mitarbeiter erheben immer intensiver den Anspruch, schneller und umfassender informiert zu werden. Dies gelingt im Zeitalter der Digitalisierung durchaus. Aber wie ist es um die Attraktivität der Inhalte und deren Relevanz bestellt? Erfahren Sie, welche Auswirkungen der Einsatz digitaler Medien auf die interne Kommunikation haben kann. Profitieren Sie von Tipps, die zeigen, wie Sie Veränderungen begegnen können.
Holger Gläser
Holger Gläser

Die Welt steht Kopf: Projektorga, Führungskräftewahlen und Content Factory in der Kommunikation der Deutschen Telekom.

Die Arbeit des Kommunikators verändert sich durch die digitale Welt. Jeder wird zum Autor, jeder bewertet, kommentiert und ordnet ein. Intern wie extern. Was ist dann die Rolle der Unternehmenskommunikation und wie muss sie sich dafür organisatorisch aufstellen? Mit der Content Factory, Selbstorganisation in einer Projektstruktur und der Wahl von Führungskräften beantworten wir bei der Deutschen Telekom diese Fragen.
Michaela Schwinge
Andrea Vey

Workshop 1: DEN CHANGE-PROZESS ERFOLGREICH TREIBEN

Es ist allgemein anerkannt, dass jede Weiterentwicklung der Organisation wie auch jeder Change-Prozess nur durch eine breit angelegte und für die Adressaten relevante Kommunikation gelingt. Paradoxerweise reduziert sich die Veränderungskommunikation jedoch allzu häufig auf die Zentralkommunikation, also solche Kommunikationsmaßnahmen, die als „Kommunikation des Unternehmens“ bezeichnet werden können. Erscheinungsformen wie die „Prozess­kommunikation“ und erst recht die informelle Kommunikation, welche für die Mitarbeiter den Alltag prägen, bleiben unterrepräsentiert: Die „Kommunikation im Unternehmen“ harrt nach wie vor ihrer professionellen Nutzung. Insbesondere Führungskräfte bleiben auf sich selbst gestellt, obwohl tiefgreifende Veränderungsprozesse vor Ort vermittelt und verankert werden müssen. Mit fatalen Folgen für die Change-Prozesse, die überwiegend an ihrer mangelhaften Implementierung in der Praxis scheitern. Ausgehend von den und immer wieder Bezug nehmend auf die Praxiserfahrungen und -anliegen der Teilnehmer setzt sich der Workshop mit den kommunikativen Herausforderungen von Veränderungsprozessen auseinander.
Dr. Guido Wolf

Workshop 2: Interne Kommunikation: vom Social Intranet zum Digitalen Arbeitsplatz

Im Fokus des Seminars stehen Chancen und Herausforderungen von Intranet und Social Media in der internen Kommunikation. Dazu werden die Grundlagen für eine erfolgreiche Intranet-Arbeit mit dem Schwerpunkt „Social Media-Initiativen“ dargestellt und anhand von Fallstudien bzw. Best Practices diskutiert. Abschließend werden konkrete methodische Ansätze für die Einführung von Social Media-Angeboten im Intranet vorgestellt.
Wendelin Auer

Workshop 3: SOCIAL INTRANET MIT SHAREPOINT – Grundlagen, Best Practices und Alternativen

Das Intranet ist "sozialer" geworden. Es wandelt sich zunehmend zu einer unternehmensweiten Plattform für Vernetzung, Wissensaustausch und Zusammenarbeit. Das stellt aber auch neue Herausforderungen an die Web-Anwendung. Eine häufig genutzte Business Plattform für die Zusammenarbeit im Unternehmen ist Microsoft SharePoint. Studien zeigen, dass dies die am häufigsten eingesetzte Business-Plattform ist. Doch was ist anders als bei anderen Plattformen? Wo bietet sich der Einsatz von SharePoint an? Und welche Funktionen bietet mir diese Business Plattform für das Intranet? In diesem Workshop erfahren Sie, wie Sie SharePoint optimal für Ihr Intranet nutzen und lernen von einem erfahrenen Experten die typischen Phasen und Arbeitspakete des Projektes kennen.
Lutz Hirsch

Workshop 4: UNTERNEHMENSKULTUR PUR – GRUNDLAGEN, INSTRUMENTE, ERFOLGSFAKTOREN FÜR EINE GUTE KOMMUNIKATIONSKULTUR

Der Begriff Unternehmenskultur hat derzeit Hochkonjunktur. Kein Tag vergeht, ohne dass die Notwendigkeit von Vertrauen, Offenheit und Wertschätzung beschworen wird. Unternehmen haben die Bedeutung dieser „Soft Facts“ für den Geschäftserfolg erkannt. Eine äußerst begrüßenswerte Entwicklung, denn Unternehmenskultur hat Einfluss auf die Kommunikation, das Führungsverhalten, die Innovationsfähigkeit und viele weitere Aspekte, die wiederum die Kultur beeinflussen. Das Phänomen Unternehmenskultur ist nicht einfach zu (be)greifen und Veränderungen dauern oft Jahre. In diesem Workshop nähern wir uns vor allem der Kommunikationskultur an und werfen sowohl einen theoretischen als auch einen praktischen Blick auf verschiedene Dimensionen, z. B. Besprechungs-, E-Mail-, Konflikt- und Führungskultur.
Ulrike Führmann

Tickets

Tagungsticket
655,00 EUR

FRÜHBUCHERPREIS BIS 11. Oktober 2017

Tagungsticket für den 22. und 23. November 2017

Auftaktveranstaltung mit Finger Food

Tagung mit 2 Kaffeepausen, Mittagessen

Veranstaltungsdokumentation

Book Now
Kombi-Ticket
1.100,00 EUR

TAGUNG und WORKSHOP

Kombi-Ticket für die Tagung am 22./23.11. + Workshop am 24.11.

Auftaktveranstaltung mit Finger Food

Tagung mit 2 Kaffeepausen, Mittagessen

Veranstaltungsdokumentation

Book Now

Veranstaltungsort

Courtyard Düsseldorf Seestern
Am Seestern 16, 40547 Düsseldorf

Veranstaltungspartner

  • JPKOM
  • SwarmWorks

Medienpartner

  • pr-journal
  • management-radio
  • social-intranet
  • Beyond